×
Unfall am Bahnhof Kempten

Junglenker blocht in eine Mauer - drei Tage nach der Fahrprüfung

Bei einem Verkehrsunfall ist am Montagabend in Kempten ein Personenwagen heftig gegen eine Mauer geprallt. Verletzt wurde niemand.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 09. März 2021, 14:02 Uhr Unfall am Bahnhof Kempten
Wie der Junglenker so weit von der Strasse abkam und in die Mauer knallen konnte, will die Polizei jetzt herausfinden.
Foto: Kantonspolizei Zürich

Am Montagabend wurde der Kantonspolizei Zürich ein Verkehrsunfall beim Bahnhof Kempten gemeldet. Wie die Kapo in einer Medienmitteilung schreibt, seien ihre Patrouillen sowie diejenige der Stadtpolizei Wetzikon ausgerückt und hätten vor Ort einen stark beschädigten Personenwagen vorgefunden.

Kontrolle über Auto verloren

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei ein 18-jähriger Mann mit einem leistungsstarken Personenwagen auf der Stationsstrasse Richtung Bahnhof gefahren. Der Neulenker habe vermutlich das Auto im Bahnhofsbereich stark beschleunigt und die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren.

In der Folge prallte die Limousine heftig gegen eine Mauer und kam stark beschädigt zum Stillstand. Weder der 18-Jährige noch sein Beifahrer wurden verletzt. Die Staatsanwaltschaft hat beim Lenker eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Zudem wurde dem Neulenker sein Führerausweis, welchen er vor drei Tagen erlangt hatte, abgenommen.

Kommentar schreiben