×
Dübendorfer Polizei

Gebüsste können jetzt auch per Twint bezahlen

Gebüsste finden neu mit dem Bussenzettel keinen Einzahlungsschein mehr vor.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 24. Februar 2021, 09:30 Uhr Dübendorfer Polizei

Ordnungsbussen können jetzt online bezahlt werden. Dies schrieb die Dübendorfer Stadtpolizei am Dienstagmorgen in einer Mitteilung.

Gebüsste werden deshalb den Einzahlungsschein bei den Bussenzetteln künftig nicht mehr vorfinden. Stattdessen gibt es einen QR-Code zur digitalen Bezahlung.

Als Alternative kann auch über das neue Online-Bussenportal bussen.duebendorf.ch bezahlt werden. Zahlungsmethoden sind Mastercard, Visa und Twint. Hier können auch die Details zur Busse eingesehen werden.

«Wir wollen niemanden abhängen»

Die Polizei betont, dass man «niemanden abhängen wolle» und deshalb die gewohnten Bezahlwege auch künftig offen stehen würden. So könne man weiterhin am Schalter der Stadtpolizei oder per Einzahlungsschein bezahlen: «Personen, die den Online-Bussenschalter nicht nutzen können, werden wie bis anhin 30 Tage nach der Ausstellung der Ordnungsbusse eine Übertretungsanzeige mit Einzahlungsschein und den entsprechenden Hinweisen per Post erhalten.»

In der Schweiz hätten bereits mehrere Polizeikorps auf das neue System umgestellt, darunter die Stadt- und die Kantonspolizei Zürich und diverse Kommunalpolizeien im Kanton.

Kommentar schreiben