×
Aggression und Flucht

Verkehrsrowdies halten Ustermer Stadtpolizei auf Trab

Diese Woche musste die Stadtpolizei Uster innerhalb weniger Stunden mehrmals wegen Verkehrswiderhandlungen einschreiten. Die Kooperation der Betroffenen liess dabei zu wünschen übrig.

Redaktion
Züriost
Freitag, 12. Februar 2021, 18:20 Uhr Aggression und Flucht
Drei Verkehrsteilnehmer wollten sich in Uster nicht an das Gesetz halten – mit Folgen.
Archivfoto: Christian Merz

Viel zu tun für die Ustermer Stadtpolizei: Am Donnerstag, 11. Februar, wollte eine Patrouille nach 14 Uhr auf der Winterthurerstrasse in Uster einen Autolenker kontrollieren, welcher eine Verkehrsinsel auf der Gegenfahrbahn passierte. Der fehlbare Lenker ignorierte das Haltezeichen des Polizisten und flüchtete, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Im Zuge von sofortigen Ermittlungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der 20-jährige Lenker keinen Führerausweis besass und das Fahrzeug zuvor entwendet hatte. Der junge Mann wird sich vor der Staatsanwaltschaft See/Oberland verantworten müssen.

Küsnachter Polizei hilft mit

Nach 16 Uhr ereignete sich eine Auffahrkollision auf der Zentralstrasse in Uster, bei welcher sich der mutmassliche Verursacher vor dem Eintreffen der Polizei aus dem Staub machte. Einer Polizeipatrouille der Gemeindepolizei Küsnacht gelang es, das betroffene Fahrzeug zu sichten und den 59-jährigen Lenker zu kontrollieren. Er wird beim Statthalteramt Uster zur Anzeige gebracht.

Etwas später, um 16.30 Uhr, fiel einer Patrouille ein Personenwagen mit vereister Frontscheibe auf der Winterthurerstrasse in Uster auf. Der Fahrzeuglenker wurde daraufhin kontrolliert. Dabei verlor er die Beherrschung und verhielt sich derart aggressiv, dass er festgenommen werden musste.

Im Laufe der Kontrolle habe sich zudem der Verdacht erhärtet, dass sich der 37-jährige Mann in fahrunfähigem Zustand befand, weshalb ihm die Weiterfahrt untersagt wurde. Gegen ihn wird ebenfalls ein Strafverfahren bei der Staatsanwaltschaft See/Oberland eingeleitet.

Kommentar schreiben

Kommentar senden