×

Autofahrer behinderte Rettungswagen im Notfalleinsatz – weil er helfen wollte

Er habe getan, was keinem normalen Autofahrer in den Sinn käme, sagte eine Hinwiler Richterin einem 35-Jährigen sinngemäss und auferlegte ihm eine hohe bedingte Geldstrafe. Der Mann hatte eine Ambulanz während eines Einsatzes gefährdet.

Ernst
Hilfiker
Bezirksgericht Hinwil
Ein Rettungswagen der Regio 144 rückt mit Blaulicht zu einem Notfall aus. Das bedeutet für Verkehrsteilnehmer: Platz machen!
(Foto: Regio 144)

Blaulichtfahrten sind auch für routinierte Angehörige von Polizei, Feuerwehr und Sanität immer Stresssituationen. Doch was ein Team des Rettungsdienstes Regio 144 AG, das zu einem Notfall in Hinwil unterwegs war, an einem Nachmittag Anfang 2020 erlebte, war absolut aussergewöhnlich: Ein Automobilist behinderte die Ambulanz massiv und mehrfach während des Einsatzes.

Vor und hinter Ambulanz «geklebt»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.