×
150 Personen angezeigt

Polizei löst in Lindau Autoposer-Treffen auf

Rund 150 Personen und 57 Fahrzeuge wurden von der Zürcher Kantonspolizei an einem illegalen Treffen kontrolliert. Sämtliche der Autoposer wurden angezeigt.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 10. Januar 2021, 10:37 Uhr 150 Personen angezeigt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag löste die Kantonspolizei Zürich ein illegales Autoposer-Treffen in Grafstal in Lindau auf. Aufgrund eines Hinweises habe die Polizei während mehreren Stunden auf einem abgelegenen Parkplatz 57 Fahrzeuge und rund 150 Personen überprüft. Das schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung. 

Die Teilnehmer seien aus praktisch allen Kantonen in der Deutschschweiz angereist. Sechs Fahrzeuge seien wegen illegalem Tuning stillgelegt worden. Rund ein Dutzend Lenker sei wegen unerlaubten Änderungen am Fahrzeug verzeigt worden, so die Kantonspolizei.

Zudem würden die rund 150 Frauen und Männer wegen Verstosses gegen die Covid-Verordnung angezeigt. Bei den Lenkern der stillgelegten Fahrzeuge handle es sich um Männer im Alter zwischen 18 und 24 Jahren. Sie stammen aus der Schweiz, Italien und dem Kosovo. (fbe)

Kommentar schreiben

Kommentar senden