×

Sex mit sturzbetrunkener 18-Jähriger war keine Schändung

Eine Frau lädt zwei Männer ein, hat mit ihnen Sex – und spricht nachher von einer Vergewaltigung. Denn in jener Nacht sei sie so alkoholisiert gewesen, dass sie sich nicht habe wehren können. Das Bezirksgericht Uster fällte einen Freispruch, ermahnte die Beschuldigten aber dennoch.

Ernst
Hilfiker
Bezirksgericht Uster
Hatte eine Frau einvernehmlichen Sex mit zwei Männern oder nicht? Eine heikle Frage, die sich dem Bezirksgericht Uster stellte.
(Archivfoto: ZO)

Bis in die frühen Morgenstunden hatte eine Gruppe in einem Zürcher Klub feuchtfröhlich einen Geburtstag gefeiert, dann verliess eine 18-Jährige das Lokal. Sie wollte heim nach Dübendorf. Da sie schon viel getrunken hatte, liess sie sich von zwei jungen Männern begleiten. Als das Trio in der Wohnung im Glatttal ankam, sagte die Frau den Begleitern, sie sollen doch bei ihr schlafen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.