×
Streit eskaliert

Hinwiler greift Neunjährigen an

In Hinwil soll ein Vater eines Sohnes dessen neunjährigen Gegner bei einem Streit angegriffen haben. Dies zeigen Szenen eines Videos.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 17. September 2020, 08:49 Uhr Streit eskaliert
Zwischen zwei Knaben kam es zur Auseinandersetzung, der Vater des einen soll den Gegner seines Sohnes daraufhin geschlagen haben
Screenshot: Leservideo 20Minuten

Zwischen zwei Hinwiler Jungs kam es zu einem Handgemenge. Anstatt den Streit zu beenden, soll der Vater des einen Jungen auf den Gegner seines Sohnes losgegangen sein. Die Situation wurde auf Video festgehalten und «20 Minuten» zugespielt.

Der Vorfall liege bereits zwei Wochen zurück. Sein neunjähriger Sohn B. habe seine Grossmutter besucht, und als er am späteren Nachmittag draussen beim Spielen gewesen sei, habe ihn der Vater des anderen Jungen durchs Fenster heraus angesprochen, sagt der Vater des angegriffenen Jungen gegenüber der Gratiszeitung.

Schmerzen am Kopf

Kurz darauf sei der Nachbar rausgekommen, dessen Sohn sei ihm gefolgt. Zwar sei auf dem Video nicht erkennbar, dass der Mann A. ins Gesicht geschlagen habe. Er habe dann aber ein zweites Mal ausgeholt und ihn verfehlt. Daraufhin sei B. zu Boden gegangen, so sein Vater.

Weil sein Sohn am Tag darauf über starke Schmerzen am Kopf geklagt habe, sei er mit ihm ins Spital gefahren. Dort habe man ihm bestätigt, dass die Schmerzen wohl vom Schlag kommen würden. Wegen der tagelang andauernden Kopfschmerzen habe B. die Schule nicht besuchen dürfen.

Anzeige gegen Nachbarn

B.'s Vater hat gemäss «20 Minuten» inzwischen eine Anzeige gegen den Nachbarn erstattet, was die Kantonspolizei Zürich gegenüber der Gratiszeitung bestätigt. 

Ein Gesprächsversuch mit dem Nachbarn sei gescheitert, sagt der Vater von B. Er solle merken, dass er etwas Falsches getan habe. Auch wenn er es bis heute nicht zugegeben habe. (fbe)

Kommentar schreiben

Kommentar senden