×
Zwei Personen im Spital

Feuer zerstört Wohnhaus in Hinwil

Bei einem Brand ist in der Nacht auf Donnerstag in Hinwil hoher Sachschaden entstanden. Die Feuerwehr stand mehrere Stunden im Einsatz.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 06. August 2020, 07:02 Uhr Zwei Personen im Spital

Um 2.10 Uhr werden die Bewohner aus dem Schlaf gerissen. In einem Mehrfamilienhaus an der Sonnenhofstrasse in Hinwil ist ein Feuer ausgebrochen. Die umgehend ausgerückte Polizeipatrouille evakuierte die Bewohner aus dem Wohnhaus. 

Die Feuerwehr begann sofort mit den Löscharbeiten. «Wir haben relativ zügig einen Grossalarm ausgelöst und eine zweite Autodrehleiter aus Uster alarmiert», sagt Einsatzleiter Philipp Mezger von der Feuerwehr Hinwil.

Florian Frei, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich, erklärt die Umstände des Brandes. (Video: Simon Grässle / BRK News)

Die Feuerwehrleute brachten das Feuer so zügig unter Kontrolle und konnten ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Häuser verhindern. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten auch Anwohner aus den Nachbarhäusern evakuiert werden.

Stundenlange Löscharbeiten

Das Feuer sei im Hochparterre des Hauses ausgebrochen und breitete sich schnell auf die ganze Etage aus, erklärt Einsatzleiter Mezger. «Das Haus ist sehr stark beschädigt und ist zurzeit unbewohnbar. Auch das Dach hat stark Schaden genommen.»

Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Erst um zirka 6.30 Uhr waren die Löscharbeiten abgeschlossen.

Zwei der drei evakuierten Bewohner mussten mit der Sanität von Spital Uster und Regio 144 mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung für weitere Abklärungen ins Spital gefahren werden. Sie kommen bei Bekannten unter.

Strasse gesperrt

Die Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen und wird durch die Brandermittler der Kantonspolizei Zürich untersucht. Der Sachschaden dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen.

Aufgrund des Brandes musste die Dürntenerstrasse sowie angrenzende Quartierstrassen für mehrere Stunden gesperrt werden. (mae)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Danke allen Einsatzkräften der freiwilligen Feuerwehren, für die Arbeiten die Ihr leistet. Gesonderter Dank geht in diesem Fall an die Feuerwehren Hinwil und Uster. Ihr seid Super. Den Hospitalisierten, schnelle Genesung und gut ist nicht mehr passiert.