×
«Du bisch aber en schöne Tubel»

Brunnen in Fischenthal von Böller gesprengt

Redaktion
Züriost
Sonntag, 02. August 2020, 11:42 Uhr «Du bisch aber en schöne Tubel»
Der Brunnen in Fischenthal hielt dem Druck des Böllers nicht stand und ging in die Brüche
Foto: Sceenshot/Blick.ch

Für eine Familie in Fischenthal fällt der diesjährige 1. August sprichwörtlich ins Wasser. Ein Bub zündet am Samstag einen Böller, wie auch Zehntausende anderer Jugendliche in der ganzen Schweiz.

Der Junge aus dem Fischenthal platziert seinen Böller allerdings auf einem Steinbrunnen. Er zündet die Lunte, rennt noch zu seiner Familie in Sicherheit und will sich mit allen über den Knall freuen. Doch es knallt noch viel mehr, als von irgendwem beabsichtigt. Als der Böller explodiert, geht gleich noch der Brunnen in die Brüche, wie das Video auf Blick.ch zeigt

Die Umstehenden sind fassungslos. «Du bisch aber en schöne Tubel», muss sich der Junge anhören. Er wird diesen 1. August wohl sein Leben lang nicht vergessen.

Brunnen selbst gebaut

Der Besitzer des Brunnens gibt sich gelassen. «Das kam schon sehr unerwartet», sagt Daniel H. gegenüber Blick. Gemeinsam mit einem Nachbarn baute er den Brunnen. Vor zwei Jahren wurde er fertiggestellt.

Daniel H. schildert die Situation: Der Böller sei nicht wie beabsichtigt auf dem Brunnenrand liegengeblieben, sondern kurz vor der Detonation ins Wasser gefallen. Eventuell habe die darauf folgende Sprengung etwas mit dem Unterdruck zu tun gehabt, spekuliert H. Er sagt: «Glücklicherweise ist niemandem etwas passiert. Jetzt müssen wir den Brunnen halt noch einmal neu bauen.» 

Kommentar schreiben

Kommentar senden