×
Coronaalarm bei Gastronomie Zollikerberg

Ganze Küchenbrigade muss in Quarantäne

Elf Mitarbeitende von Gastronomie & Räume Zollikerberg, einem Betrieb der Stiftung Diakoniewerk Neumünster, wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Von hier aus wird auch das nahe Spital versorgt.

Redaktion
Züriost
Samstag, 01. August 2020, 15:27 Uhr Coronaalarm bei Gastronomie Zollikerberg
Bei Gastronomie Zollikerberg muss das Küchenpersonal in Quarantäne.
Foto: PD

Am 29. Juli wurden zwei Mitarbeiter aus der Abwaschküche des Betriebes Gastronomie & Räume in Zollikerberg positiv auf das Coronavirus getestet. Das ist ein Betrieb der Stiftung Diakoniewerk Neumünster - Schweizerische Pflegerinnenschule.

Wie die Direktorin der Stiftung, Regine Strittmatter, am 1. August nun mitteilt, hätten sich die beiden Mitarbeiter damals bereits zu Hause in der Isolation befunden. Daraufhin wurden sämtliche Arbeitskollegen ebenfalls getestet. Es zeigte sich, dass weitere Mitarbeitende das Virus haben.

Die Stiftungsdirektion hat deshalb am 31. Juli in Zusammenarbeit mit dem Kantonsärztlichen Dienst und der Betriebsleitung von Gastronomie & Räume Zollikerberg, entschieden, das gesamte Küchenpersonal zu testen und gleichzeitig in die Quarantäne zu senden. Insgesamt wurden bisher elf Mitarbeitende positiv auf das Coronavirus getestet.

Essen für Spital gewährleistet

Innert kürzester Zeit habe ein Ersatzteam zusammengestellt werden können, so dass die Dienstleistungen, die Gastronomie & Räume für die Stiftungsbetriebe Residenz Neumünster Park und das Spital Zollikerberg erbringt, gewährleistet sind. Das Spital Zollikerberg ist für diverse Glattal-Gemeinden erste Anlaufstelle in der Gesundheitsversorgung.

Die Schutzmassnahmen wurden bei Gastronomie & Räume verschärft. Das Personal des angrenzenden Betriebs Residenz Neumünster Park wird prophylaktisch ebenfalls getestet.

Kommentar schreiben

Kommentar senden