×

Die Flucht vor Ameisen endete mit ungewolltem Sex

Die Flucht vor Ameisen endete mit ungewolltem Sex

Kommt es nach einem Nein zu Sex trotzdem zum Geschlechtsverkehr, ist das rechtlich nicht automatisch eine Vergewaltigung. Deshalb wurde ein junger Mann vom Bezirksgericht Hinwil in einem aussergewöhnlichen Fall freigesprochen.

Ernst
Hilfiker
Bezirksgericht Hinwil
Eine Ameise und ihre Artgenossinnen führten dazu, dass sich das Bezirksgericht Hinwil mit einem Sexualdelikt befassen musste.
(Symbolfoto: Pixabay)

Vergewaltigung – wer diesen Begriff hört, der für eine der traumatisierendsten Formen von Gewalt steht, mag an vieles denken, aber ganz sicher nicht an ein Ereignis, wie es am Donnerstag das Bezirksgericht Hinwil beschäftigte. Denn vor allem der Auslöser des Falles dürfte in der Justizgeschichte einmalig sein.

Bei Internetbekanntschaft übernachtet

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.