×

Tierquäler-Arzt bleibt uneinsichtig

Tierquäler-Arzt bleibt uneinsichtig

Der amtliche Tierarzt, der wegen Tierquälerei beim Schlachthof Hinwil verurteilt worden ist, wurde zu Recht entlassen. Aus Sicht des Gerichts ist er sogar gut weggekommen.

Redaktion
Züriost
Tierschutz am Hinwiler Schlachthof nicht umgesetzt
Der Vorfall ereignete sich im Februar 2015 am Schlachthof Hinwil. (Foto: Seraina Boner)

Der Fall einer Kuh, die nach dem Transport zum Schlachthof Hinwil nicht mehr gehen konnte, hat für einiges Aufsehen gesorgt. Der amtliche Tierarzt hätte sofort eingreifen und die Kuh noch im Wagen töten müssen.

Stattdessen schaute er eine Viertelstunde lang zu, wie die Schlachthofmitarbeitenden das Tier aus dem Fahrzeug zerrten und vergeblich versuchten, es mit einem Hubstapler aufzurichten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.