×

Stadtpolizei zieht Äxte und Säbel aus dem Verkehr

Stadtpolizei zieht Äxte und Säbel aus dem Verkehr

David
Marti
Hausdurchsuchung in Uster
Diese Waffen sind derzeit in den Händen der Kantonspolizei. Was mit ihnen passiert, ist noch unklar.
PD

Die Stadtpolizei Uster hat kürzlich nach einer Hausdurchsuchung 58 Hieb- und Stichwaffen sichergestellt.Auf dem getwitterten Bild der Polizei sind unter anderem Doppeläxte, japanische Langschwerter – sogenannte Katanas – und Dolche zu sehen. Andreas Dambach, Stellvertretender Kommandant der Stadtpolizei Uster, betont aber, dass diese nicht beidseitig geschliffen seien, weshalb sie im Sinne des Waffengesetzes nicht als Waffen, sondern als «gefährliche Gegenstände» gelten würden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.