×

Eine Ölspur durch das halbe Oberland

Von Wila bis Wetzikon

Eine Ölspur durch das halbe Oberland

Redaktion
Züriost
Montag, 06. Januar 2020, 08:55 Uhr Von Wila bis Wetzikon

Am Samstagmittag, 4. Januar, ging bei der Feuerwehr Wetzikon-Seegräben zunächst eine Meldung über eine Ölspur auf der Hittnauerstrasse ein. Die Feuerwehr löste sofort die Reinigungsarbeiten aus, als bereits weitere Meldungen zu Ölspuren einzugehen begannen, wie die Feuerwehr mitteilt.

Offenbar steckte ein und dieselbe Person hinter der Strassenverschmutzung in halb Wetzikon, denn der Verursacher meldete sich eigeninitiativ bei der Feuerwehr und gab auch die von ihm gefahrene Route an. Die Hilfskräfte kontrollierten sodann die gesamte gemeldete Strecke, die in Wetzikon über vier Kilometer betrug. Ein Teil davon war mit Öl verschmutzt.

Und Wetzikon war noch längst nicht die einzige vom lecken Fahrzeug betroffene Gemeinde: Das Vehikel war ursprünglich von Wila her gekommen und über Saland und Hittnau nach Wetzikon gefahren. Die betroffenen Feuerwehren mussten in sämtlichen Gemeinden ausrücken und die Fahrbahn teilweise reinigen. Zur Unterstützung der Feuerwehren wurde immerhin ein Flächenreiniger beigezogen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden