×

2000 Franken Busse für grapschenden Chef

Er habe sie begrapscht, wirft die Mitarbeiterin einer Tankstelle ihrem Chef vor. Der bestreitet alles. Das Bezirksgericht Uster verurteilte ihn jedoch – wenn auch milder, als beantragt.

Ernst
Hilfiker
Das Bezirksgericht Uster fällte einen Schuldspruch gegen einen Vorgesetzten, der eine Mitarbeiteirn sexuell bedrängte.
(Archivfoto: Thomas Hulliger)

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine junge Angestellte zeigt ihren Vorgesetzten an
  • Er habe sich ihr trotz eindeutiger Abwehr körperlich genähert
  • Nun soll er eine Busse zahlen

Es war ein später Oktober-Nach

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.