×

Bedingte Geldstrafe für Todesdrohungen und eine Schnellfahrt

Ein im Oberland wohnhafter Iraker hat einen Iraner telefonisch mit dem Tod bedroht. Vor dem Bezirksgericht Hinwil bestritt der Iraker den Anruf nicht, jedoch den Inhalt des Gesprächs. Vergeblich – es gab einen Schuldspruch.

Ernst
Hilfiker
Bezirksgericht Hinwil
Ein Mann, der einen Bekannten telefonisch mit dem Tod bedrohte, ist vom Bezirksgericht Hinwil verurteilt worden.
(Symbolfoto: Pixabay)

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwei Streithähne aus Vorderasien treffen sich in Hinwil am Gericht
  • Es geht um eine Todesdrohung
  • Der Droher, der nicht geständig ist, wird verurteilt

«Anlässlich eines Telefo

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.