×

Nach Konkurs von Fitnesszentrum: Strafe für «willentlich» schlechten Chef

Nach Konkurs von Fitnesszentrum: Strafe für «willentlich» schlechten Chef

Misswirtschaft, Gläubigerschädigung durch Vermögensverminderung, Unterlassung der Buchführung: Dieser Tatbestände wurde kürzlich ein 54-Jähriger von der regionalen Staatsanwaltschaft schuldig gesprochen. Er fasste eine Geldstrafe von 100 Tagessätzen à 60 Franken. Die 6000-Franken-Strafe gilt als Zusatzstrafe zu zwei früheren Geldstrafen. Mit dem Urteil verbunden sind zudem Verfahrenskosten von 800 Franken, sodass also 6800 Franken zu zahlen sind.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.