×

Deutlich tiefere Strafe für Sexting – auch wenn die Tat «niederträchtig» war

Das Obergericht hat die Strafe für einen Sexting-Täter von 42 auf 28 Monate reduziert. Was der Mann gemacht habe, sei zwar «niederträchtig», aber rechtlich eben nicht so schwerwiegend.

Ernst
Hilfiker
Zürcher Obergericht
Der Mann hatte vom Mädchen mehrere Nacktaufnahmen erhalten, mit denen er es massiv unter Druck setzte.
(Symbolfoto: Fotolia)

Das Wichtigste in Kürze

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.