×

Migrolino-Tankstellenshop in Uster ausgeraubt

Täter ist flüchtig

Migrolino-Tankstellenshop in Uster ausgeraubt

Ein unbekannter Täter hat am Donnerstagmorgen in Uster den Migrolino an der Feldhofstrasse überfallen. Er hat dabei Bargeld erbeutet, verletzt wurde aber niemand.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 18. Juli 2019, 15:01 Uhr Täter ist flüchtig

Kurz nach halb sechs Uhr hat am Donnerstagmorgen ein maskierter Mann den Migrolino-Shop in der Shell-Tankstelle an der Feldhofstrasse überfallen. Laut Marc Besson von der Kantonspolizei Zürich ist bis jetzt nicht bekannt, ob der Mann eine Waffe getragen hat. Er habe jedoch Gewalt angedroht und von der anwesenden Verkäuferin die Herausgabe von Bargeld verlangt.

Der Mann erbeutete mehrere tausend Franken, verliess den Laden und flüchtete zu Fuss in unbekannte Richtung. Ob er alleine gehandelt hat, ist laut Kantonspolizei Teil der laufenden Untersuchungen.

Noch auf der Flucht

Die sofort eingeleitete Fahndung verlief bis jetzt ergebnislos. Auf einen Zeugenaufruf verzichtet die Kantonspolizei jedoch. Auf Anfrage will Polizeisprecher Besson nicht genauer auf die Gründe dafür eingehen.

Shell, die für den Migrolino-Shop in ihrer Tankstelle zuständig ist, will zum Ablauf des Überfalls keine weiteren Angaben machen. Der Vorfall sei angezeigt worden und werde nun von der Polizei untersucht, heisst es auf Anfrage. Die Mitarbeitenden der Tankstellenshops würden regelmässig geschult – «in Bezug auf die Sicherheit allgemein und auf Verhaltensweisen bei Überfällen». Dazu gehöre auch,dass Mitarbeitende nach solchen Überfällen umfassend betreut würden.
 

Immer wieder Tankstellen-Überfälle

Tankstellen-Shops werden auch im Oberland immer wieder überfallen. Die Statistiken zeigen jedoch: Für die Täter lohnt sich das Risiko kaum: Die Chance, dass Verbrechen wie der Raubüberfall auf die Ustermer Tankstelle aufgeklärt werden, liegt laut dem Bundesamt für Statistik immerhin bei 42 Prozent. Lesen Sie unten mehr zum Thema:

   

Kommentar schreiben

Kommentar senden