×

Gleich drei Unfälle in Rapperswil

Polizei sucht Zeugen

Gleich drei Unfälle in Rapperswil

Der Mittwoch war kein guter Tag für die Rapperswiler Verkehrsteilnehmer: Die Polizei vermeldet gleich drei Unfälle. Und sucht für zwei davon Zeugen.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 07. Februar 2019, 12:43 Uhr Polizei sucht Zeugen

Am Mittwoch um 15.50 Uhr begann für die Polizei in Rapperswil ein arbeitsintensiver Spätnachmittag. Auf der Grüzestrasse prallten eine 20-Jährige auf einem Fahrrad und eine 67-Jährige in einem Auto zusammen. Letztere war im Schritttempo von einer Hauseinfahrt in die Grüzestrasse eingefahren. Auf dieser war die Fahrradfahrerin unterwegs, wie die Kantonspolizei St.Gallen in einer Medienmitteilung schreibt. Die beiden übersahen einander, es kam zur Kollision. Die Fahrradfahrerin stürzte und verletzte sich leicht.

Wer hatte Grün?

Übersehen haben sich nur wenig später auch zwei Autofahrer auf der Unteren Bahnhofsstrasse. Ein 24-jähriger Mann fuhr hier um etwa 17.40 Uhr Richtung Seedamm. «Höhe Bahnhof bog er mit seinem Auto in den Bahnhofplatz ein», schreibt die Kantonspolizei. Er kollidierte bei seinem Abbiegemanöver mit dem Auto einer 50-jährigen Frau, die vom Seedamm her unterwegs war. Das Auto des 24-Jährigen prallte nach der Kollision mit dem anderen Auto in eine elektrische Werbetafel, so die Kantonspolizei. Beide Unfallbeteiligten sehen sich im Recht: Die zwei Lenker behaupten beide, ihre Ampel sei auf Grün geschaltet gewesen. Um zu klären wie es zum Unfall kam, sucht die Polizei Zeugen

«An den Autos entstand ein Totalsachschaden von insgesamt rund 25'000 Franken, an der Werbetafel ein Sachschaden von rund 5'000 Franken»

Kantonspolizei St.Gallen

Durch den Aufprall wurden die 50-jährige Autofahrerin sowie ihre 7-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. «An den Autos entstand ein Totalsachschaden von insgesamt rund 25'000 Franken, an der Werbetafel ein Sachschaden von rund 5'000 Franken», so die Kantonspolizei. 

Fahrerflucht an der Neuen Jonastrasse

Ebenfalls Zeugen sucht die Polizei zu folgendem Vorfall: Kurz nach 17 Uhr ging eine 57-jährige Frau zu Fuss auf der Neuen Jonastrasse vom Zentrum Rapperswil Richtung Jona. «Dabei bemerkte sie ein unbekanntes Auto, das auf der Höhe Glärnischstrasse einbiegen wollte», schreibt die Kantonspolizei St. Gallen. Die Fussgängerin lief weiter Richtung Jona, als das Auto plötzlich Richtung Neue Jonastrasse fuhr. Dabei prallte es mit der Fussgängerin zusammen.

Nach der Kollision fuhr der unbekannte Fahrer Richtung Pfäffikon SZ, ohne sich um die Fussgängerin zu kümmern. Sie wurde beim Unfall am Fuss verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. Gemäss ihren Aussagen handelt es sich beim Unfallfahrzeug um ein schwarzes Auto, vermutlich einen Kombi, so die Kantonspolizei. Das Auto sei zum Unfallzeitpunkt stark verschmutzt gewesen. Der gesuchte Fahrer ist vermutlich von südländischem Typ und trug zur Tatzeit eine dunkelblaue Strickmütze. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. 

Personen, die Hinweise zu Unfallhergang machen können, werden von der Kantonspolizei St.Gallen gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Schmerikon unter der Telefonnummer 058 229 52 00 in Verbindung zu setzen.

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden