×

Züriost sucht das grösste Oberländer Schlagloch

Senden Sie uns Ihre Bilder

Züriost sucht das grösste Oberländer Schlagloch

Winterzeit ist Schlaglochzeit. Wir wollen deshalb von Ihnen wissen, wo sich die unbeliebten Weggefährten derzeit am stärksten ausbreiten.

Andreas
Kurz
Dienstag, 29. Januar 2019, 12:53 Uhr Senden Sie uns Ihre Bilder
Dieses Schlagloch an der Wetziker Bahnhofstrasse ist zwar schon recht ansehnlich, aber vielleicht gehts auch noch grösser.
Foto: Beni Frenkel

Jetzt wachsen sie wieder: Wenn sich Tau- und Frostwetter in kurzen Abständen abwechseln, herrschen für Schlaglöcher ideale Bedingungen um sich auszubreiten.

So passierts: Bei Plusgraden fliesst Wasser in die Ritzen des Strassenbelags. Fällt in der Nacht das Thermometer unter null, gefriert das Wasser. Weil Eis mehr Platz braucht, sprengt es Schlaglöcher in die Strasse. Und das kann schnell gehen: Bereits innert wenigen Tagen können so knöcheltiefe Löcher entstehen.

Schlaglöcher gehen ins Geld

Die Dinger sind gleich aus mehreren Gründen ärgerlich: Sie strapazieren die Aufhängung von Autos, zwingen Velofahrer zu riskanten Ausweichmanövern und bilden tückische Pfützen für Fussgänger oder Taxifahrer (siehe Video).

Nicht zuletzt gehen Schlaglöcher auch richtig ins Geld. Allein der Kanton Zürich investiert jährlich rund eine halbe Million Franken in die Reparatur von Strassenschäden.

Um ihre Ausbreitung zu verhindern, suchen wir das grösste Schlagloch im Oberland. Denn je schneller sie entdeckt und beseitigt werden, desto günstiger wird es.

Senden Sie uns Ihre Schlagloch-Bilder mit Angabe des Standorts bis am 29. Januar an redaktion@zueriost.ch oder via Whatsapp an 079 120 09 59.

Sofern genügend Fotos die Redaktion erreicht haben, wird am Ende des Monats der Leserreporter des Monats gewählt. Dem Gewinner winken 200 Franken Preisgeld.

Kommentar schreiben

Kommentar senden