×

Wegen Einbrecher: Stadtpolizei verstärkt Patrouillen

Winterthur

Wegen Einbrecher: Stadtpolizei verstärkt Patrouillen

Am Freitagabend verhaftete die Stadtpolizei Winterthur in Seen drei mutmassliche Einbrecher. Dennoch kam es über das Wochenende zu zahlreichen Einbrüchen. Die Polizei hat ihre Patrouillen verstärkt.

Redaktion
Züriost
Montag, 03. Dezember 2018, 11:25 Uhr Winterthur
In den Wintermonaten sind Einbrecher besonders aktiv.
Symbolbild: Archiv Züriost

Kurz nach 17.30 Uhr am Freitagabend alarmierte eine Hausbewohnerin in Winterthur Seen die Stadtpolizei Winterthur, weil sie beobachtete, wie drei Männer aus ihrem Garten flüchteten. Sofort rückten mehrere Patrouillen aus und suchten nach den Männern. Um 18 Uhr fiel einer Patrouille unweit des Tatortes ein verdächtiges Fahrzeug auf. Bei der Kontrolle erhärtete sich gemäss einer Mitteilung der Polizei der Verdacht, dass es sich bei den drei Insassen um die zuvor geflüchteten Männer handelte.

Aufgrund der ersten polizeilichen Ermittlungen bestand ausserdem der Verdacht, dass es sich bei den Kontrollierten um Einbrecher handelte. Aus diesem Grund wurden die Rumänen im Alter von 31, 38 und 41 Jahren vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden durch die Kantonspolizei Zürich geführt.

Bei Verdacht: 117

Trotz der Festnahme kam es in der Stadt Winterthur über das Wochenende zu rund zehn Einbrüchen oder Einbruchsversuchen. Die Stadtpolizei verstärkt daher ihre Patrouillen, wie sie in der Mitteilung informiert.

Auch bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Diese solle über die Telefonnummer 117 – auch tagsüber – informieren, wenn…

  • ... sich unbekannte Personen in verdächtiger Weise in einem Haus oder in einem Quartier aufhalten,
     
  • ... auffällige Fahrzeuge im Quartier festgestellt werden,
     
  • ... unüblicher Lärm oder unübliche Geräusche im Haus oder aus der Nachbarschaft hörbar sind.

Kommentar schreiben

Kommentar senden