×

Unfall an der Bahnhofstrasse war eine Übung

Wetzikon

Unfall an der Bahnhofstrasse war eine Übung

Auf der Bahnhofstrasse vor dem Wetziker Stadthaus kam es am Freitagabend zu einem Unfall. Ein grosses Feuerwehraufgebot war vor Ort. Wie sich zeigte, war der Unfall eine Übung der Feuerwehr Wetzikon-Seegräben.

Redaktion
Züriost
Freitag, 30. November 2018, 21:23 Uhr Wetzikon

Ein Leserreporter vermeldete am Freitagabend gegen 20 Uhr, dass es in Wetzikon auf der Bahnhofstrasse vor dem Stadthaus zu einem Unfall gekommen sei.

Ein involviertes Auto sei vor dem Kreisel gestanden, ein weiteres Auto sei im Graben vor der ehemaligen Post-Filiale weit ab von der Strasse gelandet. Überall qualmte es nach den Angaben des Lesers ein wenig.

Unfall war eine Feuerwehrübung

Wie sich herausstellte, war der Unfall eine Übung der Feuerwehr Wetzikon-Seegräben: «Die ganze Mannschaft ist im Einsatz gestanden», erklärt Kommandant René Ehrenmann das Grossaufgebot.

«Simuliert wurde der Fall, dass zwei der Personen im Fahrzeug eingeklemmt waren. Das Fahrzeug fing Feuer, welches dann auch auf das Postgebäude übergriff.»
René Ehrenmann, Kommandant

Geübt wurde auf Höhe des Stadthauses: Ein Verkehrsteilnehmer habe die Kontrolle über sein Personenfahrzeug verloren, weshalb es bei der Postfiliale zu einem Unfall kam. «Simuliert wurde der Fall, dass zwei der Personen im Fahrzeug eingeklemmt waren. Das Fahrzeug fing Feuer, welches dann auch auf das Postgebäude übergriff», so Ehrenmann zur Situation.

Bahnhofstrasse gesperrt

Auch im Postgebäude hätten sich zwei Personen befunden, die Einsatzkräfte hätten die Aufgabe gehabt, diese zu bergen.

Gemäss Leserreporter staute sich der Verkehr in alle Richtungen. René Ehrenmann: «Geübt wurde auch die Verkehrsregelung. Wir mussten den Verkehr aufgrund des simulierten Unfalls wechselseitig führen. Die Bahnhofstrasse in Richtung Zentrum war gesperrt.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden