×

Kollision am Rotlicht – Unfallverursacher fährt weiter

Sachschaden von 3000 Franken

Kollision am Rotlicht – Unfallverursacher fährt weiter

Am Samstag prallte ein unbekannter Lenker an einem Rotlicht in das Heck eines anderen Autos und fuhr danach einfach weiter. Die Polizei sucht Zeugen. Am Freitag verunfallte zudem ein alkoholisierter Mann mit seinem Fahrrad. Er musste ins Spital gebracht werden.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 04. November 2018, 12:34 Uhr Sachschaden von 3000 Franken

Am Samstag um ca. 11 Uhr, fuhr eine 77-jährige Frau mit ihrem Auto auf der St.Georgenstrasse Richtung Wülflingen. Wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilt, musste sie bei der Kreuzung mit der Theaterstrasse ihr Fahrzeug vor dem auf Rot stehenden Lichtsignal anhalten. Dabei prallte der hinter ihr fahrende Wagen frontal gegen das Heck ihres Autos.

Direkt weitergefahren

Nach der Kollision fuhr der unbekannte Lenker weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Lenkerin verspürte nach der Kollision Schmerzen im Nacken. Zudem entstand Sachschaden in der Höhe von rund 3000 Franken.

Personen, die Angaben zum geschilderten Unfall machen können, werden gebeten, sich telefonisch bei der Stadtpolizei Winterthur zu melden (Telefon 052 267 51 52).

Alkoholisiert vom Velo gestürzt

Am Freitag gegen Mitternacht fuhr ein 33-jähriger Mann mit seinem Fahrrad auf der Schaffhauserstrasse stadtauswärts. Höhe Liegenschaft Nr. 22 verlor er die Herrschaft über sein Fahrrad und stürzte, wobei er sich eine Platzwunde am Kopf zuzog.

Bei der Tatbestandsaufnahme konnten beim Fahrradlenker Alkoholsymptome festgestellt werden. Der Atemlufttest ergab ein positives Resultat. Der Mann wurde mit der angeforderten Ambulanz zwecks Behandlung ins Kantonsspital Winterthur gefahren.

Kommentar schreiben

Kommentar senden