×

Nachbarschaftsstreit eskaliert - Polizist leicht verletzt

Winterthur

Nachbarschaftsstreit eskaliert - Polizist leicht verletzt

Am Mittwochabend eskalierte in Winterthur Wülflingen ein Nachbarschaftsstreit. Ein Mann schlug seine Nachbarin und bedrohte später einen Polizisten.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 01. November 2018, 18:36 Uhr Winterthur
BMW 530d Stadtpolizei Winterthur 2016
Ausgearteter Nachbarschaftsstreit: Ein Mann verpasst seiner Nachbarin vor den Augen der Polizisten eine Ohrfeige.
Symbolfoto: Stadtpolizei Winterthur

Kurz nach 20 Uhr alarmierte eine Frau aus Winterthur Wülflingen die Stadtpolizei Winterthur, weil sie Streit mit ihrem Nachbarn hatte. Wie die Polizei mitteilt, traf die ausgerückte Patrouille vor Ort auf die 48-jährige Schweizerin und ihren 30-jährigen Nachbarn aus Mazedonien. Der Streit konnte vorerst beigelegt werden.

Der Nachbarin eine Ohrfeige verpasst

Kurz vor Mitternacht meldete die Frau, dass der Mann erneut an ihre Türe poltere. Als die erste Polizeipatrouille eintraf, verhielt sich der Mann sehr aggressiv und verpasste seiner Nachbarin vor den Augen der Polizisten eine Ohrfeige. Diese griffen sofort ein und nahmen den Mann vorläufig fest.

Bei der Verhaftung verhielt sich der Mann unkooperativ, wodurch sich ein Polizist leicht verletzte. Ausserdem bedrohte der Mann den Polizisten mit dem Tod.

Gegen den Festgenommen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kommentar schreiben

Kommentar senden