×

14-Jährige beging nach Sex-Chat Suizid

14-Jährige beging nach Sex-Chat Suizid

Ein Mann hat von Uster aus ein Mädchen dazu gebracht, ihm Nacktfotos zu senden. Wochen später beging das Mädchen Suizid. Nun wird dem Mann der Prozess gemacht.

Ernst
Hilfiker
Fall am Bezirksgericht Uster
Das Versenden von Erotik- oder Nacktbildern kann fatale Folgen haben, wie ein Oberländer Fall zeigt. (Symbolfoto: Pro Juventute)

Der Fall, der am Donnerstag am Bezirksgericht Uster verhandelt wird, ist in mehrerer Hinsicht ungewöhnlich: in seinem ganzen Ablauf, in Bezug auf das Opfer und sein Schicksal und in Bezug auf die Strafe, die am Schluss vermutlich ausgesprochen wird. Die Geschichte, die bislang nicht öffentlich bekannt war, begann im Herbst 2016. Ein damals 28-Jähriger aus Uster hatte auf einer Chat-Plattform ein Mädchen aus Finnland kennengelernt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.