×

Winterthurer Goalie mit NLA-Debüt bei Kloten

Remo Oehninger

Winterthurer Goalie mit NLA-Debüt bei Kloten

Remo Oehninger hat seine Feuertaufe in der NLA hinter sich. Der Torhüter des EHC Winterthur konnte als Nothelfer die 2:4-Niederlage Klotens bei Langnau aber nicht verhindern.

Christian
Zürcher
Mittwoch, 08. März 2017, 08:01 Uhr Remo Oehninger

Weil Luca Boltshauser grippegeschwächt und Martin Gerber angeschlagen nicht einsatzbereit waren, hütete am Dienstagabend erstmals Remo Oehninger das Tor des EHC Kloten. In der Platzierungsrunde der NLA verloren die Zürcher Unterländer gegen die SCL Tigers mit 2:4. Bereits zum Auftakt hatten sie gegen Freiburg keine gute Figur gemacht und waren 0:5 untergegangen.

Oehninger spielt gut

An der erneuten Niederlage in Langnau, welche Freiburg bis auf acht Punkte an Kloten herankommen lässt, trug Oehninger keine Schuld. Der eigentliche Goalie des EHC Winterthur zeigte bei seinem Debüt in der höchsten Spielklasse eine solide Leistung. Bereits nach 20 Sekunden wurde er ein erstes Mal geprüft, blieb aber cool. Erst in der 30. Minute eröffnete Harlacher für Kloten das Skore. Die Emmentaler vermochten aber zu reagieren und schafften durch Macenauer umgehend den Ausgleich. Auch den Abschlüssen von Moggi und Albrecht stand Oehninger machtlos gegenüber. Nachdem Kloten durch Frick in der 46. Minute noch einmal den Anschluss herstellen konnte, traf Lindemann per Empty-Netter zur Entscheidung. Oehninger wurde also nur dreimal bezwungen.

Die dritte Runde in der Platzierungsrunde findet am Samstag statt. Kloten spielt zu Hause gegen Ambri. Ob der 28-jährige Oehninger dann erneut zwischen den Pfosten stehen wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen. (zür)

Kommentar schreiben

Kommentar senden