×

Winterthur befürwortet «Sport vor dem Sport»

Winterthur befürwortet «Sport vor dem Sport»

Mit den frühlingshaften Temperaturen steigt die Lust auf Bewegung. Die Stadt Winterthur engagiert sich auch dieses Jahr im Rahmen der Kampagne «luftaus.ch» für die Vermeidung von kurzen Autofahrten zu Sportanlagen.

Christian
Zürcher
Dienstag, 10. Mai 2016, 09:35 Uhr
Wer nicht mit dem Auto zum Sport fährt, schont die Umwelt: Die Stadt Winterthur engagiert sich auch dieses Jahr für die Kampagne «luftaus.ch». (Symbolbild: Stefan Kleiser/Archiv)

Wer Sport betreiben will, ist häufig auf entsprechende Plätze, Installationen oder Gerätschaften angewiesen, die nicht gerade vor der Haustüre liegen. Schnell greift man dabei aus Zeitmangel auf das Auto zurück – ein Verhalten, dem die Kampagne «luftaus.ch» entgegenwirken will.

Wie die Stadt Winterthur in einer Medienmitteilung schreibt, geht «luftaus.ch» auch 2016 mit dem bewährten Konzept an den Start. Neben dem Aufruf, den Weg zum Sport mit dem Velo, zu Fuss oder mit dem öffentlichen Verkehr zu machen, können Sportvereine und Mitglieder von Fitnesszentren an «luftaus.ch»-Cups teilnehmen. Es winken Preise als Belohnung für besonders umweltfreundliches Verhalten.

Strassenverkehr verursacht Feinstaub und Ozon

Die Kampagne macht darauf aufmerksam, dass etwa 60 Prozent aller Autofahrten für Strecken unter fünf Kilometern zurückgelegt werden. Weil schweizweit gleichzeitig 40 Prozent aller täglichen Wege der Ausübung von Freizeitaktivitäten dienen, rechtfertigt sich gemäss der Stadt das Engagement: Der Strassenverkehr sei – allen technischen Fortschritten zum Trotz – noch immer die Hauptquelle für Feinstaub und Stickoxide, welche Ozon mitverursachen.

500 Franken für die Vereinskasse

Entstanden ist die Idee 2009 im Kanton Thurgau, 2012 stieg auch die Stadt Winterthur ein und entwickelte das Konzept weiter. Auf der eigenen Website, die im Design aufgefrischt und benutzerfreundlicher ausgestaltet wurde, finden sich auch Informationen über den Team-Cup und den Fitness-Cup, die beide vom 30. Mai bis 8. Juli laufen.

Winterthurer Sportvereine, welche ihre Anreise ins Training während sechs Wochen möglichst oft per Muskelkraft zurücklegen wollen, können am Team-Cup teilnehmen. Zu gewinnen ist ein Beitrag in die Vereinskasse von 500 Franken.

Beim Fitness-Cup wird belohnt, wer den Weg zu grösseren Fitnesszentren in der Stadt umweltfreundlich zurücklegt. (zür)

Kommentar schreiben

Kommentar senden