×

Schützen wehren sich gegen neues Waffengesetz

Schützen wehren sich gegen neues Waffengesetz

Am Feldschiessen in Volketswil diskutierte man über das strengere Waffengesetz, das die Schweiz auf Druck der EU einführen soll. Die Hegnauer Schützen wehren sich dagegen. Sie befürchten, dass ihr Verein in der Folge bald von Mitgliedern überrannt wird, denen das Vereinsleben gar nicht am Herzen liegt.

Birgit
Schlieper
Feldschiessen in Volketswil

Eigentlich schiesst Bruno Walliser fast nie. Höchstens eben mal beim Feldschiessen legt er das Gewehr an. Und trotzdem war der SVP-Nationalrat am Freitagabend als Sportler glücklicher denn als Politiker. Im Feldschiessen erreichte er ansehnliche 59 Punkte. Als Politiker musste er akzeptieren, dass der Nationalrat auf Druck der EU kürzlich für ein strengeres Waffengesetz stimmte – etwas, das Walliser nicht befürwortete.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.