×

«Frauen müssen sich an der eigenen Nase nehmen»

Bundesrätin Doris Leuthard (CVP) hielt in Volketswil ein Referat zum Thema «Frauen in die Politik und Privatwirtschaft – halbe-halbe ist das Ziel». Dabei machte sie eines klar: Frauen sind selber dafür verantwortlich, dass man sie ernst nimmt.

Lea
Chiapolini
Doris Leuthard referiert in Volketswil
«Machen wir etwas falsch? Wollen Frauen einfach nichts von Politik wissen?» Doris Leuthard stellte in ihrem Referat kritische Fragen. (Foto: Seraina Boner)

Ein exklusiver Anlass für Frauen, um über Frauenquoten in Politik und Wirtschaft zu diskutieren – wer davon ausgeht, nur frustrierte Emanzen, die Männer für Feindbilder halten, würden an einem solchen Anlass teilnehmen, irrt gewaltig. Am Montagabend lud das Offene Frauenpodium Volketswil in die Bauarena ein. Als Gastreferentin konnte Bundesrätin Doris Leuthard (CVP) gewonnen werden. Sowohl in ihrem Referat als auch in der anschliessenden Podiumsdiskussion war keine Spur von Groll gegenüber Männern zu spüren. 

Hunderte von Ausreden

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.