nach oben

Anzeige

abo
Platzhalter-Bild

Vorzeige-Projekt zieht weg

Tanja Schindler ist mitsamt ihrem «Öko-Minihaus» aus Uster weggezogen. Der Grund: Die Sonderbewilligung war abgelaufen.

Veröffentlicht am: 13.09.2017 – 21.30 Uhr

Tanja Schindler hat die letzten fünf Jahre in Uster in einer Art Gartenhaus gelebt, das neben dem Schulhaus Singvogel in Nänikon stand. Ihr Häuschen, das auf 35 Quadratmetern Platz hat, ist aber nicht nur besonders klein, es produziert auch seinen eigenen Strom und ist aus nachhaltigen und für den Menschen besonders verträglichen Baustoffen gebaut. «Öko-Minihaus» nennt Schindler ihr Projekt, das sie gerne weiterverkaufen würde. Noch scheitert die Nänikerin aber an den Auflagen der Baubehörden.

Dafür hat Schindler für ihr eigenes Häuschen einen neuen Platz gefunden. Nach fünf Jahren in Uster war ihre Sonderbewilligung abgelaufen. Schindler musste wegziehen. Gestern hat ein Kran die Box auf einen Lastwagen hochgehoben und Schindlers Zuhause in einem Stück an den neuen Platz im Kanton Uri gefahren. Anwesend beim Umzug war das Schweizer Fernsehen, das einen Dokumentarfilm zum Thema Minimalismus dreht.

Grosse Aufmerksamkeit

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige