×

Spital eröffnet neuen Bettenpavillon

Uster

Spital eröffnet neuen Bettenpavillon

Das Spital Uster hat am Montag den neuen Bettenpavillon in Betrieb genommen. Mit der zusätzlichen Bettenkapazität sollen Engpässe im stationären und ambulanten Bereich aufgefangen werden können.

Jennifer
Furer
Dienstag, 10. Juli 2018, 10:15 Uhr Uster

Das Spital Uster wurde in den letzten sieben Monaten um ein Gebäude erweitert. Der doppelstöckige Bettenpavillon an der Brunnenstrasse verfügt pro Geschoss über sechs neue Patientenzimmer mit Nasszellen, die Platz für maximal 24 Bettenstellplätze bieten und mit der neuesten Kommunikationstechnik ausgerüstet sind, heisst es in einer Mitteilung des Spitals Uster. Mit der zusätzlichen Bettenkapazität sollen ab Herbst 2018 Engpässe im stationären und ambulanten Bereich aufgefangen werden können. Bis dahin dient der Pavillon, der rund 4,5 Millionen Franken gekostet hat, als Rochadehaus.  Im bestehenden Trakt B werden zahlreiche Zimmer renoviert und einige mit einer Nasszelle ausgestattet. Während der Umbauarbeiten werden die Patienten der entsprechenden Stationen in anderen Abteilungen sowie im neuen Bettenpavillon betreut.

«Wir freuen uns, dass der Bettenpavillon nach mehrjähriger Planung und einigen Verzögerungen jetzt bezugsbereit ist», sagt Andreas Mühlemann, Direktor Spital Uster. «Mit der zusätzlichen Fläche können wir in Zukunft, und vor allem in den Wintermonaten, im stationären und ambulanten Bereich Engpässe auffangen.» Eine hohe Aufnahmebereitschaft sei ein wichtiges Qualitätsmerkmal für ein Akutspital: «Etwa zwei Drittel aller Eintritte in unser Spital erfolgen notfallbedingt. Es ist wichtig, dass nach der Erstversorgung genügend freie Betten zur Verfügung stehen, um die Patientinnen und Patienten weiter bei uns behandeln zu können», sagt Mühlemann. (jen)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden