×

Rekordumsatz bei Uster Technologies

Rekordumsatz bei Uster Technologies

Gute Nachrichten von Uster Technologies: Der Hersteller von Produkten für die Qualitätskontrolle in der Textilindustrie vermeldet für das Geschäftsjahr 2011 Rekordumsätze.

Dienstag, 21. Februar 2012, 07:49 Uhr

Die Uster Technologies AG gibt für das Geschäftsjahr 2011 ein Geschäftsergebnis mit neuen Rekordumsätzen bekannt. So erhöhte sich etwa der Bruttoumsatz der Gruppe gegenüber dem Vorjahr um 44,9 Prozent auf 192,5 Millionen Franken (2010: 132,8 Millionen), wie das Unternehmen mitteilt. Das operative Ergebnis (EBITA) stieg um 63,7 Prozent an und erreichte 56,6 Millionen Franken (2010: 34,6 Miollionen). Entsprechend erhöhte sich die EBITA-Marge auf 29,4 Prozent (gegenüber 26 Prozent im Vorjahr). Das Nettoergebnis stieg um 74,5 Prozent von 20,8 Millionen Franken im Vorjahr auf 36,2 Millionen Franken an.

Erfolgreiche Garnreiniger

Der neue Rekordumsatz sei auf den grossen Erfolg der dritten Generation Garnreiniger und auf den starken Nachfrageanstieg bei Faser- und Garnprüfungssystemen zurückzuführen, schreibt User Technologies. Das Gewinnwachstum resultiere hauptsächlich auf der «weiter verbesserten operativen Leistung der Gruppe basierend auf dem schlanken Geschäftsmodell».

Der Cash Flow aus operativer Tätigkeit wurde primär zum weiteren Abbau der Nettoschulden auf 40,7 Millionen Franken verwendet, heisst es im Bericht weiter. Dies unterstreiche die Fähigkeit der Gruppe, liquide Mittel zu generieren.

2,50 Franken Dividende

Dank der «starken Marktposition» könne Uster Technologies die Mehrheit der Aufträge in Schweizer Franken verrechnen. Damit habe man den Wechselkurseffekt auf ein Minimum reduzieren können. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung im April die Auszahlung einer Dividende von 2,50 Franken pro Aktie aus den Kapitalreserven vor. Als Mehrheitsaktionär von Uster werde die Toyota Industries Corporation dieser Dividendenzahlung zustimmen.

CEO Geoffrey Scott sagt: «Das ausgezeichnete Ergebnis, das wir 2011 erwirtschafteten, ist das Resultat unserer führenden Position in einem Hightech-Nischenmarkt, unserer konsequenten Kundenorientierung und hohen Innovationskraft».

2012: leichter Umsatzrückgang erwartet

Die Geschäftsleitung von Uster Technologies erwartet, dass im Jahr 2012 in der Textilindustrie ein konjunktureller Abschwung einsetzen wird. Das Management rechnet aber mit einer «weicheren Landung» als in der Krise im Jahr 2009. Daher erwartet die Geschäftsleitung 2012 «einen Umsatzrückgang bei einer auf hoher Profitabilität gehaltener EBITA-Marge».

Kommentar schreiben

Kommentar senden