×

Rapper Ruff: «Mir sind alli Eis»

Rapper Ruff: «Mir sind alli Eis»

Hass und Liebe packt Rapper Ruff in seine Texte. Auf seinem Album rebelliert der Ustermer auch gegen das System.

Donnerstag, 17. April 2014, 19:12 Uhr

Das Jahr 2014 ist für den Ustermer Raffaele de Pasquale alias «Ruff» gut angelaufen. Seit Ende Januar ist sein Album «Mir sind alli Eis» auf iTunes erhältlich und am Caritas-Jugendwettbewerb «Luutstarch» räumte er den ersten Preis ab. Der gemeinsam mit Rapper Limmitt und SK Beatz produzierte Hip-Hop-Song «Goldige Vorhang» über Familien in Armut stellte die Konkurrenz in den Schatten. Wie es sich für einen Rapper gehört, verarbeitet Ruff in seiner Musik gesellschaftskritische Themen. Im Titelsong des Albums fragt er, wo der Zusammenhalt zwischen Schweizern und Ausländern bleibt? «Weil die herzlosen Plakate der SVP und die Unterdrückung der Religionen immer schlimmer wurden, musste ich ein Lied wie «Mir sind alli Eis» herausbringen», erklärt der 28-Jährige.

Zweites Album in Planung

In die Texte lässt der gelernte Maler seine Emotionen und die eigenen Erfahrungen fliessen. «In einigen Songs rebelliere ich gegen das System und in anderen Liedern will ich meinen Hass loswerden oder meinen Freunden zeigen, wie sehr ich sie liebe», erklärt Ruff.

Eines Tages will der Ustermer Rapper mit italienischen Wurzeln von der Musik leben. Ende 2014 wird ein zweites Album von Ruff und Limmitt mit dem Namen «Schicksal» erscheinen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden