×

Polizei befreit Kuh aus Bachbett

Polizei befreit Kuh aus Bachbett

Am Samstagabend musste eine Patrouille der Stadtpolizei zum Aabach in Uster ausrücken, weil sich eine Kuh im Gewässer befand. Zusammen mit Anwohnern bemühten sich die Polizisten, die Kuh aus dem Bachbett zu führen und den Besitzer zu verständigen.

Lea
Chiapolini
Montag, 09. Juli 2018, 09:34 Uhr

Am Samstag, 7. Juli, um kurz nach 18 Uhr benachrichtigten aufmerksame Anwohner die Stadtpolizei Uster, weil sich eine Kuh im Aabach befand. Eine Patrouille rückte vor Ort aus und konnte die Kuh vor der Brauerei Uster im Gewässer lokalisieren, wie die Stadtpolizei in einer Mitteilung schreibt.

Das Tier habe sich ruhig verhalten und schien wohlauf, sei aber nicht in der Lage gewesen, ohne Hilfe auf die nahe gelegene Wiese zurückzukehren. «Zusammen mit engagierten Anwohnern gelang es der Patrouille, die Kuh aus dem Bachbett zu führen und letztlich auf die angrenzende Wiese zu lotsen», so die Stadtpolizei.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Stadtpolizei Uster Tiere retten musste. Hier geht es zu den kuriosesten Fällen > > 

Der zuständige Landwirt wurde zwischenzeitlich telefonisch benachrichtigt. Er erschien unverzüglich und kümmerte sich anschliessend um das Wohl der Kuh. Wie es dazu kam, ist zurzeit unklar. Der Landwirt wird in einer ersten Phase die Umzäunung genau überprüfen müssen. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden