×

Zwei Umwelt-Erlebnisstationen für Dübendorf

Teil des Umwelt-Erlebniswegs

Zwei Umwelt-Erlebnisstationen für Dübendorf

Die Empa, Eawag und der Verein Umweltvelowege Schweiz eröffneten heute Mittwochnachmittag am Chriesbach und bei der move-Versuchssanlage in Dübendorf zwei Erlebnisstationen zum Thema Umwelt.

Janko
Skorup
Mittwoch, 04. Oktober 2017, 20:11 Uhr Teil des Umwelt-Erlebniswegs

Die Stationen sind Teil des Umweltvelowegs, der von St. Gallen nach Zürich führt. An der Station «Autofahren» können Kinder etwa mit dem Maskottchen Cosmo und einem Bilderbuch erkunden, wie die Menschheit in Zukunft ohne Benzin Auto fährt. An der Station «Wasser» kann man die Wasserwelt von Tieren und Pflanzen erforschen und herausfinden, wie man einen verbauten Fluss in einen naturnahen Fluss verwandeln kann.

Stadtrat Dominic Müller (CVP) über die neue Umweltstation Wasser. (Video: Seraina Boner)

Die Anlage ist ein Projekt des Vereins Umweltvelowege Schweiz, der Velorouten zu Umwelt-Erlebniswegen ausbaut. Ziel sei es, eine Verhaltensänderung zu einem umweltfreundlicheren und gesünderen Lebensstil zu bewirken, heisst es in einer Mitteilung. (zo)

Susanne Hochstrasser vom Verein Umweltvelowege Schweiz erklärt den Nutzen der Station. (Video: Seraina Boner)

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden