×
Verkehrseinschränkung in Gockhausen

Rückstaus zwischen Zürich und Dübendorf erwartet

Die Gockhauser- und Tobelhofstrasse ist im Abschnitt zwischen Zürich und Gockhausen in einem schadhaften Zustand. Deshalb wird sie von Stadt und Kanton Zürich für rund 18 Millionen Franken instandgesetzt. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 18. Juni, und führen bis im Sommer 2020 zu Verkehrseinschränkungen.

Lea
Chiapolini
Freitag, 15. Juni 2018, 14:27 Uhr Verkehrseinschränkung in Gockhausen
Die Strassensperrung könnte insbesondere im Morgen- und Abendverkehr zu Staus und längeren Reisezeiten führen. (Plan: Tiefbauamt)

Die Tobelhof- und Gockhauserstrasse ist eine wichtige Verbindungsstrasse zwischen dem Zürichberg und Dübendorf. Auf dieser Kantonsstrasse verkehren im Durchschnitt täglich rund 8650 Fahrzeuge. Der Belag ist im Abschnitt zwischen der Lichtsignalanlage südlich des Zoos Zürich und Gockhausen in einem schlechten Zustand, wie das Tiefbauamt mitteilt.

Zudem versickert das Strassenabwasser teilweise ungereinigt im Boden. Mit der Sanierung der Kantonsstrasse durch Stadt und Kanton entstehen neu ein Veloweg, hindernisfreie Bushaltestellen sowie gesicherte Fussgängerübergänge. Dadurch wird die Verkehrssicherheit erhöht.

Leistungsfähigkeit der Strasse eingeschränkt

Weil es sich um eine wichtige Verbindungsstrasse handelt, auf der auch ÖV-Busse verkehren, können die Bauarbeiten nicht unter einer Voll- oder Teilsperrung ausgeführt werden, was eine kürzere Bauzeit bedeutet hätte, schreibt das Tiefbauamt weiter. Stattdessen wird der Verkehr mit insgesamt vier Lichtsignalen einspurig durch die jeweiligen Baubereiche geführt.

Durch diese Verkehrsführung ist die Leistungsfähigkeit der Strasse stark reduziert. Deshalb ist insbesondere während der Hauptverkehrszeiten mit Rückstaus und damit längeren Reisezeiten zu rechnen. Für den Veloverkehr ist die Strasse in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die signalisierten Umleitungen erfolgen via Stadtwald und Zürichbergstrasse sowie via Dreiwiesenstrasse und Geeren.

Die Bauarbeiten dauern auf dem Gebiet der Stadt Zürich bis Sommer 2019. In Gockhausen dauern sie bis im Sommer 2020, weil dort auch diverse Werkleitungen (Kanalisation, Wasser, Strom, Gas) sowie eine Leitung für den Tennmoosbach erneuert werden müssen. (zo)

Mehr Informationen zu den Bauarbeiten und der damit verbundenen Verkehrsführung gibt es auf den Websites www.tba.zh.ch/gockhausen und www.stadt-zuerich.ch/tobelhofstrasse.

Kommentar schreiben

Kommentar senden