×

Eine Premiere für Steinmann

Dübendorfer Squasher

Eine Premiere für Steinmann

Der Dübendorfer Dimitri Steinmann hat am Sonntag im australischen Bega erstmals ein Turnier auf der Tour der Professionals gewonnen.

Stefan
Kleiser
Montag, 04. September 2017, 08:00 Uhr Dübendorfer Squasher
Squash GC Cup Dimitri Steinmann Gregoire Marche
Tennis & Squash Center Vitis Schlieren. 1. Mai 2017. Dimitri Steinmann (im blauen Shirt), Gregoire March (im blau-roten Shirt). Squash. GC Cup: Gregoire Marche s. Dimitri Steinmann 3:0. Foto: Stefan Kleiser
Siegte erstmals auf der Profitour: Dimitri Steinmann. (Archivbild: Stefan Kleiser)

«Es ist ein super Gefühl. Ich realisiere erst jetzt, was ich geschafft habe», freut sich Dimitri Steinmann. Fünf Stunden ist es her, da hat der 20-Jährige den ersten Titel auf der PSA-Tour gewonnen. Im australischen Bega, 400 Kilometer östlich von Melbourne, gelang dem Dübendorfer das fast perfekte Turnier. Nur in der ersten Runde gegen seinen Schweizer Reisegefährten Luca Wilhelmi gab er einen Satz ab. Die weiteren drei Matches gewann Steinmann alle 3:0.

Im Final von Sonntag bezwang er auch den topgesetzten Joshua Larkin. Obwohl in der Weltrangliste 54 Plätze hinter dem Australier klassiert, siegte Steinmann 11:7, 11:8, 11:4. Im Mai 2016 war er Larkin, der Nummer 75 der Welt, am Turnier in Schlieren noch knapp unterlegen. Er habe sich vorgenommen, «ein hohes Tempo zu spielen, in meinem Rhythmhus zu bleiben und den Ball gerade zu schlagen», sagt Steinmann. Im Gepäck bringt er nun einen durchsichtigen Teller mit nach Hause: Den Siegerpreis.

Wenig Zeit zum Feiern

Der Abstecher nach Australien hat sich damit bereits gelohnt. Denn dank der 90 Weltranglistenpunkte von Bega wird Steinmann im internationalen Ranking weitere zehn Positionen gutmachen. Gefeiert wird allerdings nur kurz, bei einem Nachtessen beim Organisator des Turniers. Bereits am Montag reist der Turniersieger weiter nach Coffs Harbour, zwei Mal eineinhalb Stunden mit dem Flugzeug. Gelingt ihm dort noch einmal ein so tolles Ergebnis, wird er im November zu den besten 100 Squashern der Welt gehören.

Kommentar schreiben

Kommentar senden