×

Behörden müssen Einheitsgemeinde prüfen

Behörden müssen Einheitsgemeinde prüfen

Die Wildberger Behörden müssen die Auswirkungen einer Einheitsgemeinde prüfen. Das haben die Stimmberechtigten entschieden. Sie sagten deutlich Ja zu einer Einzelinitiative, die das fordert.

Deutliches Ja zur Einzelinitiative in Wildberg
In Wildberg wird geprüft, ob die Primarschulgemeinde mit der Politischen Gemeinde fusionieren soll. Im Bild das Schulhaus Wildberg. (Archivbild: Fabio Meier)

346 zu 82 - die Wildberger sagten deutlich Ja zur Einzelinitiative des Ehepaars Ruth und Andreas Wirth. Sie folgten damit der Empfehlung des Gemeinderats und der Primarschulpflege und gaben den Behörden den Auftrag, die Auswirkungen einer Einheitsgemeinde zu prüfen. Dies nachdem der Zusammenschluss der Schulen Turbenthal, Wila und Wildberg nicht zustande kam. Die Stimmbeteiligung lag bei 60,7 Prozent. 

Unerwartet deutliches Resultat

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.