×

«Krone» wurde zum Drehort

In Russikon wurde gefilmt: drei Tage lang machte die Produktionsfimra «hugofilm» aufnahmen. Als Kulisse diente der Langasthof «zur Krone». Unser Fotograf nahm einen Augenschein.

Sonntag, 14. Juli 2013, 12:42 Uhr

Der Langasthofe «Zur Krone» in Russikon wurde drei Tage lang zur Kulisse für einen Spielfilm des Schweizer Radio und Fernsehens. So standen etwa am Samstagnachmittag ein Feuerwehrauto und ein Kranlastwagen vor dem Restaurant. Zwei Kameras und jede Menge Monitore zeigten, dass es sich dabei nicht um eine Feuerwehrübung handelte sondern um einen Filmdreh. Rund 40 Personen der Produktionsfirma «hugofilm» aus Zürich brachten Szene um Szene in den Kasten. Der Film hat derzeit den Arbeitstitel „Feuer und Wasser“. Im Zentrum steht eine Schweizer Feuerwehr, die mit einer Feuerwehr aus Deutschland fusionieren soll. Der Film soll im Sommer 2014 an einem Sonntagabend auf SRF 1 ausgestrahlt werden.

«Etwas Spezielles»

Inmitten der Fernsehleute war auch Peter Weber anzutreffen. Der Kronen-Wirt hat seinen Gasthof während drei Tage für den Filmdreh zur Verfügung gestellt. «Unglaublich, was die für einen Aufwand betreiben», sagt er. Vor rund drei Monaten sei er von der Produktionsleitern angefragt worden. «Ich habe sofort zugesagt. Das ist ja mal etwas Spezielles», sagt er.

Set-Leiterin Olga Zachariadis sagt: «Die Krone ist für den Dreh ideal». Das Drehbuch verlange nach einem Gasthof mit grossem Vorplatz. Gefilmt wurde aber auch auf der Wiese neben dem Gasthof, in der Küche und in der Kegelbahn.

Lesen Sie mehr dazu im ZO/AvU vom Montag, 15. Juli 2013.

Kommentar schreiben