×

Kyburglauf hat Limit erreicht

Negussie Bekele überquerte beim 34. Kyburglauf die Ziellinie als Erster. Mit 800 Läufern ist die Veranstaltung an einem Limit angekommen.

Sonntag, 08. November 2015, 19:21 Uhr

Bei Temperaturen um die 20 Grad nahmen am Samstag, 7. November 2015, über 800 Läufer den Kyburglauf in den unterschiedlichsten Kategorien in Angriff. Die 34. Ausgabe entschied bei den Männern der Ustermer Negussie Bekele für sich. Er bewältigte die 10 Kilometer in 39.05 Minuten. 53 Sekunden später überquerte Adrian Brennwald aus Aeugst am Albis die Ziellinie, gefolgt vom Bassersdorfer Pascal Faden. «Einzigartig macht uns natürlich die Treppe zum Schluss der 10-km-Strecke, die von der Töss hinauf nach Kyburg führt», so OK-Präsident Ernst Frei, «Wenn man nach neun Kilometern nicht mehr so frische Beine hat, kommt noch dieser Hammer mit den rund 450 Stufen.» Die Strecke sei ohnehin schon coupiert, aber die Treppe setze quasi das i-Tüpfelchen.

-> Alle Resultate des Kyburglaufs auf einen Klick.

Bei den Frauen gewann die Winterthurerin Lisa Kurmann in 43.45 Minuten rund 180 Sekunden vor Regula Meier aus Bassersdorf. Auf dem dritten Platz folgt die Eggerin Anita Wiesli. Über fünf Kilometer siegte die Hinwilerin Jasmin Weber, bei den Männern lief der Fehraltorfer Ramon Schweizer hinter Sieger Marc Häfeli (Huttwil) ins Ziel.

Mit 800 Läufern stösst der Laufanlass in Kyburg an seine Grenzen. «Aufgrund der beschränkten Platzverhältnisse sind uns natürliche Limiten gesetzt. Wir haben keine Infrastruktur, um zu wachsen», erklärt Frei.

Kommentar schreiben