×

Der neue Präsident setzt auf die Freiwilligenarbeit

Der neue Präsident setzt auf die Freiwilligenarbeit

Die Gemeinnützige Gesellschaft des Bezirks Pfäffikon schreibt sich neu die Förderung der Freiwilligenarbeit auf die Fahne. Sie will eine Fachstelle gründen, wie es sie im Kanton bisher erst in Zürich und Winterthur gibt.

Janko
Skorup
Gemeinnützige Gesellschaft Pfäffikon
Hans Rudolf Kocher hat sich intensiv mit dem Thema Freiwilligenarbeit befasst. (Archivfoto: Fabio Meier)

«Wir wollen uns wieder eine Kernaufgabe geben», sagt Hans Rudolf Kocher, der neue Präsident der Gemeinnützigen Gesellschaft des Bezirks Pfäffikon (GGBP). Der bisherige Vizepräsident wurde letzte Woche an der Generalversammlung als Nachfolger Margrit Mansers gewählt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.