×

Baubewilligung für den neuen «Sternen»

Eineinhalb Jahre nach Brand in Sternenberg

Baubewilligung für den neuen «Sternen»

Grünes Licht für den neuen «Sternen». Knapp eineinhalb Jahre nach dem Brand im traditionsreichen Sternenberger Restaurant hat die Gemeinde Bauma den Wiederaufbau bewilligt.

Donnerstag, 31. Mai 2018, 08:15 Uhr Eineinhalb Jahre nach Brand in Sternenberg

Nun ist es definitiv. Die Gemeinde Bauma hat Marianne Brühwiler die Baubewilligung für den Wiederaufbau des Gasthauses Sternen erteilt. Die Sternenberger Wirtin freut sich über diesen Entscheid. Sie hatte im Dezember 2016 ihr gesamtes Hab und Gut verloren, als ihr Restaurant inklusive der darüberliegenden Wohnung ein Raub der Flammen wurde. Dennoch liess sich Brühwiler von der Tragödie nicht entmutigen. Schon am Tag nach dem Brand versprach sie den «Sternen» wieder aufzubauen. 

In der Nacht auf den 19. Dezember 2016 brannte der «Sternen». (Bild: Kapo)


Planung mit alten Fotos


Bis der Planungsprozess in Fahrt kam, dauerte es jedoch eine Weile. In der Zwischenzeit eröffnet Brühwiler in der benachbarten Dependance ein Provisorium, wo sie seit Ostern 2017 wieder Gäste empfängt. Zusammen mit Architekt Stephan Weber von SRT Architekten AG aus Zürich begann sie parallel einen Neubau zu planen. Eines war dabei schon im Vornherein klar: Der neue «Sternen» soll seinem Vorgänger möglichst ähnlich sehen. Bei der Planung orientierte sich der Architekt darum an Fotos des alten Gebäudes. Von den Abmessungen her wird der Neubau jedoch etwas kleiner werden – aus Kostengründen, wie Brühwiler sagt. Im Innern soll das Restaurant mit der modernsten Technik ausgestattet werden, jedoch auch traditionelle Elemente enthalten – etwa einen alten Kachelofen. 

So sah das Gasthaus Sternen früher aus. (Foto: PD)


Spatenstich Ende Sommer


Anfang Jahr hatte Marianne Brühwiler die Baueingabe eingereicht. Nun liegt die Bewilligung der Gemeinde vor; die Baufreigabe sollte bald folgen. Bis zum effektiven Baustart wird es aber noch ein paar Wochen dauern. «Zuerst müssen wir die Aufträge an die verschiedenen Unternehmen vergeben», sagt Brühwiler. Sobald bekannt sei, welche Firma den Aushub macht, könne sie ein genaues Datum für den Baustart festlegen. «Der Spatenstich ist für Ende Sommer geplant.» 

Kommentar schreiben

Kommentar senden