×

Projekt Baumarkt gestorben

Immobilienunternehmer Heinz Egolf wird den geplanten Baufachmarkt an der Motorenstrasse nicht bauen. Er sieht zu wenig finanzielles Potenzial darin.

Dienstag, 04. März 2014, 19:21 Uhr

Die Migros stand in den Startlöchern. Heinz Egolf hätte mit dem geplanten Baufachmarkt an der Motorenstrasse Wetzikon die Patentlösung für die Frage gehabt: «Wohin mit dem Wetziker Do it + Garden?». Die Verhandlungen schienen unter Dach und Fach, die Geschäftsleitung der Migros Genossenschaft Ostschweiz hatte den Konditionen von Egolf schon zugestimmt. Doch nun hat der Immobilienunternehmer das Projekt Baumarkt überraschend beerdigt. Grund dafür: Die Rendite.

Egolf hätte beim mit der Migros vereinbarten Mietzins lediglich mit einer Rendite von fünf Prozent rechnen können. «Aus unternehmerischer Sicht zu wenig», konstatiert er. Daher wolle er das Projekt lieber nicht umsetzen, als sich danach 20 Jahre lang über die zu geringe Rendite zu ärgern.

Migros sucht weiter

Bei der Migros Genossenschaft Ostschweiz ist man nach Egolfs Entscheid zurück auf Feld eins. Einen alternativen Standort habe man nicht zur Hand, sagt Mediensprecherin Silke Seichter. Fest steht, dass der Do it im Rahmen eines Umbaus des Züri Oberland Märts aus ebendiesem ausziehen wird. Man suche einen neuen Platz in Wetzikon, allenfalls aber auch in der weiteren Region, so Seichter. «Je näher am bisherigen Standort, desto besser.» Man arbeite mit Hochdruck an einer Lösung.

Lesen Sie mehr dazu im ZO/AvU vom Mittwoch, 5. März.

Kommentar schreiben

Kommentar senden