×

«Power, Punk und Party»

«Züriost-Soundcheck» mit Raid 409

«Power, Punk und Party»

Das Rezept ist einfach: Man nehme zwei Zürcher Oberländer und zwei Stadtzürcher und erhält Vollgas-Punk-Rock. Im «Züriost-Soundcheck» stellt sich die Band Raid 409 vor.

Lennart
Langer
Dienstag, 03. Juli 2018, 20:00 Uhr «Züriost-Soundcheck» mit Raid 409
Der Sprung auf die ganz grosse Bühne? Raid 409 haben grosse Ziele: v.l. Michael Weiss, Mike Widmer, Iso Merkli, Dave Recio. (Foto: zvg/zgraggen.f)

 

Die Geschichte von Raid 409 kling schon fast romantisch – oder zumindest neo-romantisch. Onlinedating für Bands quasi. Die beiden Oberländer Mike Widmer und Iso Merkli machten bereits seit sieben Jahren gemeinsam Musik. Auf der Suche nach einem Bassisten und einem Schlagzeuger inserierten sie in einer Onlinebörse für Musiker. Das Schicksal wollte es, dass mit Dave Recio und Michael Weiss das perfekte Duo auf die Anzeige stiess. Ein Telefonat und einen bierseligen Abend später war Raid 409 gegründet. Seit 2015 stehen die Jungs nun gemeinsam auf der Bühne.

Ein erster grosser Auftritt folgte nur ein Jahr nach der Gründung am Züri Fäscht. Seither zeigen sie an Bandcontests und kleineren Festivals ihr Können. Für Drummer Michael Weiss ist das Fernziel jedoch klar: Das Greenfield Festival in Interlaken. «Punk-Rock, Alternative Rock, Metal. Dort wird die Musik gespielt, in der wir zu Hause sind», sagt der Zürcher. Gitarrist Iso Merkli denkt hingegen schon international: «2012 habe ich allen erzählt, dass ich in fünf Jahren am Download-Festival im englischen Donington spielen möchte.» Dieses Ziel sei zwar noch etwas weit weg, aber irgendwann wolle er es noch erreichen. 

 

Vor den Fernzielen steht aber erstmal wieder ein Konzert im Zürcher Oberland an. Am 14. Juli rocken Raid 409 in Wetzikon am Hapu goes Music-Festival. Für Sänger Mike Widmer und Iso Merkli ist es ein Heimspiel. Auf ihre Verankerung in der Region angesprochen, zieht Widmer sofort seine Bandkollegen auf: «Die beiden Zürcher verstehen halt nicht, welche Lebensqualität wir im Oberland haben.» Und für Merkli ist klar: «Falls ich nicht ins Ausland ziehe, werde ich im Oberland bleiben.» Aber auch Michael Weiss hat einen speziellen Bezug zur Region: «Für mich ist das Zürcher Oberland Rasen mähen.» Bei den Grosseltern in Bauma durfte er sich jeweils um die Gartenpflege kümmern.

 

Am 14. Juli treten Raid 409 am Hapu goes Music-Festival in Wetzikon auf. Mehr zur Band gibt es hier.

 

Was war dein verrücktestes Tour-Erlebnis? Habt ihr ein spezielles Bühnenritual? Im «Züriost-Soundcheck» stellen sich Bands und Musiker regelmässig unseren Fragen und plaudern aus dem Nähkästchen. Immer am ersten Mittwoch des Monats auf zueriost.ch

Kommentar schreiben

Kommentar senden