×

Ayo Hope machts mit Viola Tami

Wetziker Internetstar

Ayo Hope machts mit Viola Tami

Viola Tami und Ayo Hope: Das Duo hat eine schweizerdeutsche Version des Hits «Echame la Culpa» aufgenommen. Für den Wetziker nicht das erste Duett mit der bekannten Moderatorin.

David
Kilchör
Dienstag, 20. Februar 2018, 08:34 Uhr Wetziker Internetstar

Ayo Hope aka Giusi Audino ist ein Internetstar. Der Wetziker übersetzt englische und spanische Songs ins Schweizerdeutsche und stellt sie auf Youtube, was schon Millionen von Klicks generiert hat. Neuster Streich: Ein Duett mit Fernsehmoderatorin Viola Tami.

Die beiden singen das Duett «Echame la Culpa», ein Duett von Luis Fonsi und Demi Lovato in Mundart. Die erste Zusammenarbeit ist das allerdings nicht. «Wir nahmen letztes Jahr zusammen ein Mundart-Medley auf, das sehr gut ankam.» Das hatte damals den Zweck einen Event von Radio Energy zu promoten.

«Weil es Rhythmus hat»

«Jedenfalls sagten wir uns damals schon: Wir müssen mal einen ganzen Song zusammen aufnehmen.» Das Duett habe sich angeboten – eben weil es ein Duett sei. «Und weil es Rhythmus und Tempo hat. Wir wollten keine Ballade singen.» Diese Mal handelt es sich allerdings um ein reines Fun-Projekt ohne Werbezweck. Dennoch läuft es wiederum über die Kanäle von Radio Energy.

Den Song zu übersetzen sei kompliziert gewesen, sagt Audino. «Beim Übersetzen muss ich darauf achten, dass der Song den Sinn behält, dass die Rhythmik aufgeht und dass die Sprache dabei nicht plump klingt. Das ist nicht ganz einfach.»

Keine offzielle Genehmigung

Mehr als ein Video auf den Sozialen Medien wird aus dem Song indes nicht. Denn für eine Single bräuchte Audino eine offizielle Genehmigung der Plattenfirma, was er nicht hat. Aber er arbeitet aktuell ohnehin an eigenem Songmaterial. «Da bin ich dran, aber das ist halt eine ganz andere Ausgangslage. Bei den Übersetzungssongs kann ich auf bestehende Tracks inklusive Inhalt zurückgreifen. Bei eigenen Sachen entsteht alles neu. Das ist viel Arbeit.»

Ob Viola Tami auch bei diesen neuen Songs eine Rolle spielen wird, kann Audino noch nicht sagen. «Bislang ist es nicht geplant, aber wer weiss.» Jedenfalls lieben die Fans das Duo. Auf Facebook hat der Song bereits zahlreiche positive Feedbacks erhalten. «Es gab sogar Leute, die offenbar darauf gewartet haben.» Und er habe dank des Videoclips auch wieder eine Reihe neuer Follower gewonnen. «Natürlich gibt es auch Leute, die finden, man könne solche Songs nicht einfach auf Schweizerdeutsch übersetzen. Aber Musik scheidet ja immer die Geister.»

Ayo Hope gibt am Samstag, 31. März, ein Gratiskonzert in der Kulturfabrik Wetzikon. Es beginnt um 22 Uhr. David Kilchör

Kommentar schreiben

Kommentar senden