×

Zentrum für Radiotherapie in Rüti erfolgreich gestartet

Das ZRR, Zentrum für Radiotherapie in Rüti für Zürich-Ost und die Region Linth, führt seit 40 Tagen in modernster Infrastruktur hochpräzise Strahlenbehandlungen bei Krebspatienten durch.

Freitag, 14. November 2014, 10:52 Uhr

Dank der überkantonalen Kooperation der Regionalspitäler Uster, GZO Wetzikon und Linth Uznach, des Tumorzentrums ZeTuP in Rapperswil-Jona und des Kantonsspitals Winterthur können Krebspatienten aus der Region Zürich-Ost und Linth wohnortsnah bestrahlt werden. Damit erübrigen sich beschwerliche lange Reisen für die kurze, wenige Minuten dauernde Strahlentherapie. Moderne Krebstherapie sei Teammedizin: Für die Behandlung der Patienten am Zentrum für Radiotherapie in Rüti (ZRR) stünden die Spezialisten vor Ort in ständigem Austausch mit den Chirurgen und Onkologen der umliegenden Spitäler und Arztpraxen, wie das Zentrum für Radiotherapie Rüti, Zürich-Ost-Linth AG. «Dank dieser wegweisenden Kooperation können wir die gemeinsame Infrastruktur zielgerichtet im Interesse des bestmöglichen Heilungserfolgs für die Patienten nutzen», sagt Dr. med. Urs R. Meier, CEO am ZRR und Chefarzt der Klinik für Radio-Onkologie am KSW.

Der markante Neubau stehe auf dem Areal des ehemaligen Spitals in Rüti. Die umlaufende Glasfassade sorgt für viel Tageslicht im grosszügigen Aufenthaltsbereich und in den Besprechungszimmern, während die Behandlungsräume in den Hang des ansteigenden Areals gebaut wurden. Herzstück des ZRR ist der rund elf Tonnen schwere Linearbeschleuniger.

Das onkologische Fachteam aus Medizinphysikern, Spezialärzten für Radioonkologie, Radiologie-Assistentinnen und Pflegenden ist täglich im ZRR im Einsatz, um Patienten präzise und dadurch schonend zu bestrahlen und menschlich zu betreuen. Strahlentherapie ist spezialisierte Medizin mit neuester Technologie, die nie vergisst, dass die behandelten Patienten Menschen mit einer schweren, potenziell lebensbedrohenden Erkrankung sind. «Darum legen wir am ZRR grossen Wert auf die persönliche Begleitung der Patientinnen und Patienten», unterstreicht Dr. med. Ruth Gräter, Ärztliche Leiterin am ZRR.

Tag der offenen Tür

Am Samstag, 22. November 2014, von 11 bis 16 Uhr würden am ZRR in regelmässigen Abständen Führungen und Kurzvorträge zum Thema Onkologie angeboten. Eine kleine Festwirtschaft werde geführt, und die benachbarte Regio 144 stelle ihre Flotte und ihre Einsatzgeräte vor.

Kommentar schreiben