×

Riesenbühne aus Bachtelholz für Bligg

Riesenbühne aus Bachtelholz für Bligg

Am Bachtelhang ist eine prächtige Aussichtsterrasse entstanden. Oberhalb Unterbach, dort, wo seit Jahren Alpenunterhaltung diverser Façon angeboten wird, ragt eine Holzbühne in die Landschaft hinaus.

Mike
Gadient
Freitag, 17. Juni 2016, 12:16 Uhr

Wenn man von Unterbach Richtung  Bachtel  blickt,  wirkt  das  aus Holz vom Bachtelhangwald geschaffene Monument als Blickfang. Das  aus  rund  120  Kubikmeter   Rundholz   gefertigte  Konstrukt  hat  Ausmasse  von 500 Quadratmetern Fläche und  ist  zentrales  Element  für  die  Veranstaltungsreihe,  die  in  diesem Sommer von Heinz Egli und Andy Pally initiiert worden ist.

Bligg sagt, was die Fans am Bachtel erwartet. (Video: Mike Gadient/Dani Sigel)

Kein Fremdkörper

Musiker Bligg  macht  mit  einem  Konzert am 26. Juni den Anfang (alle Infos). Dann  werden  rund  2000  Konzertbesucher  in  der  Naturarena  mit freier Sicht Richtung Glarner Alpen  und  Zürichsee  erwartet.  Heinz  Egli,  seit  Anfang  Januar  Co-Inhaber     der     Alpenevent     GmbH  und  vor  15  Jahren  erster  Ideengeber     dieser     Theater-, Kino-  und  Comedyabende  am  Bachtel, mustert die Holzbühne. «Dieser Bau fügt sich bestens in die Landschaft ein», meint er zufrieden.

Einfach  drauflos  bauen,  das weiss er, kann man in dieser Umgebung  nicht.  Es  gelte,  die  Vorgaben  der  Bachtelschutzverordnung  zu  beachten.  «Die  Gemeinde  Hinwil  hat  uns  bei  den diversen   Bewilligungsverfahren unbürokratisch unterstützt», sagt Egli.

Riesige Leidenschaft

Andy Pally ist der zweite Mann in    der    Führungsetage    der    Alpenevent GmbH. Der 28-jährige  Schwyzer  wirkt  im  Team  von  Heinz  Egli  als  freiwilliger  Helfer bereits seit sieben Jahren mit.  Als  Co-Inhaber  seit  Anfang  Jahr  ist  er  als  Mitorganisator  an  einem  tollen  Sommerspektakel hier im Gelände interessiert.  «Ich  mache  das  wie  Heinz  im  Nebenjob.  Aber  die  Leidenschaft ist riesig für diese Sache», meint   er   mit   einem   Schuss  Euphorie. Im  Hauptjob  lässt  sich  Pally  an  der  ETH  Zürich  zum  Berufsoffizier  ausbilden.

Absenkbare Leinwand

Die  Organisatoren  haben  nicht  zuletzt mit Blick auf den Mega-Event  mit  Bligg  die  Infrastruktur   auf   ein   nächstes Level gehievt. Das einstige Metallgerüst  der  alten  Bühne  ist  verschwunden.  Bereits  im  vergangenen    September,    erzählt Egli, habe man mit der Planung begonnen.   Seit   Anfang   Mai hätten Mitarbeiter der Schädler Holzbau in Hinwil beim Aufbau der Holzbühne zugepackt.

Das  Bühnenkonstrukt  besteht  nebst  der  Plattform  aus  einer  zweiten, im Untergeschoss angeordneten Ebene. «Dort befindet sich   quasi   die   Künstler-Outdoor-Garderobe»,  erklärt  Pally.

Bligg und Co. werden durch eine Art  Falltüre  im  Bühnenboden auf   der   Bühne   erscheinen   –   «sicherlich  ein  Wow-Effekt  der  besonderen Art». zehnmal sechs Meter  misst  die  neue,  absenkbare  Leinwand  für  die  Kinoabende.  Pally:  «Unsere  Gäste  kommen  vor  allem  deshalb  an  den  Bachtelhang,  weil  sie  hier  eine  prächtige  Aussicht  geniessen können.»

Bei  den  Comedy-,  Kino-  und Theateranlässen werden die Zuschauerplätze     gedeckt     sein, nicht  aber  beim  Bligg-Konzert,  wenn  sich  2000  Besucher  am  Bachtelhang  tummeln  werden.  Nach  Abschluss  der  Veranstaltungsreihe wird die Bühne wieder abgebaut und eingelagert. (Marcel Vollenweider)

Bligg über seine Wurzeln im Zürcher Oberland. (Video: Mike Gadient/Dani Sigel)

Kommentar schreiben

Kommentar senden