×

180 Feuerwaffen wurden freiwillig abgegeben

180 Feuerwaffen wurden freiwillig abgegeben

84 Karabiner, 15 Sturmgewehre und etliche Pistolen: Am Samstagvormittag nahm die Kantonspolizei in Hinwil Waffen entgegen, die von ihren Besitzern nicht mehr gebraucht werden.

SDA
Artikel
Samstag, 12. November 2016, 12:58 Uhr

In Hinwil sind am Samstagmorgen beim Verkehrspolizeistützpunkt insgesamt 180 Feuerwaffen abgegeben worden. Ziel solcher Aktionstage ist es, möglichst viele unerwünschte Waffen und Munition aus dem Verkehr zu ziehen.

Abgegeben wurden 84 Karabiner und Langgewehre, 15 Sturmgewehre und 14 Armeepistolen und -revolver, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Weiter zählte die Polizei 23 private Pistolen und Revolver, 44 private Gewehre und einen Kaninchentöter.

Zudem wurden insgesamt 60 Kilogramm Waffenzubehör, Hieb- und Stichwaffen und 60 Kilogramm Munition entsorgt. Das Material wird nun sachgemäss vernichtet. (dak/sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden