×

Betrug mit Internetkredit

Betrug mit Internetkredit

Immer mehr Schweizer Firmen und Privatpersonen beschaffen sich Kredite über Internetplattformen statt bei der Bank. Das
neue Geschäftsmodell birgt aber Risiken, wie ein aktueller Fall aus dem Zürcher Oberland verdeutlicht.

Ernst
Hilfiker
Steuerflucht
Steuerflucht, Schwarzgeld, Steuerbetrug, Geld Dieb Steuerbetrüger, flüchten, Steuern, Koffer, Schattenwirtschaft Steuerhinterziehung Geldkoffer, Nacht, Geldscheine dunkel wegrennen Spion Vermögen Illustration Wand sichern Schweiz Euroscheine betrug betrüg
Ein Oberländer IT-Unternehmer veruntreute die Darlehen von mehreren Privatpersonen und einer Firma. (Symbolbild: Fotolia/Oliver Boehmer)

Ging es um Geld, hatte ein balkanstämmiger Informatiker offenbar eine sehr lockere Einstellung. Im Frühling 2012  meldete er sich bei einer grossen Schweizer Internetplattform an, die im Crowdlending-System Kredite organisiert. Er bewarb sich für ein Darlehen von 20’000 Franken. Das Geld benötigte er für die anstehende Vertriebsphase eines Produktes seiner im Zürcher Oberland domizilierten IT-Firma. Als Sicherheit gab er an, er verdiene monatlich 8700 Franken «und seine finanzielle Situation sei sehr stabil».

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.